Im Kindergarten tut sich was

Allerdings weder Kinderlachen noch Kindergeschrei. Kein Hüpfen über die Wackelbrücke oder ein Jauchzen beim Schaukeln. Nein, es ist der Baulärm, der aus den Räumen dringt.

Nach einigen Wochen Bauzeit sieht der Kindergarten nur noch wie ein nacktes Gerippe aus. Keine Fenster und Türen finden sich mehr. Der Putz ist abgeschlagen, der Boden ist herausgenommen. Dies war recht laut und die Nachbarn mussten einiges aushalten. Vielen Dank für die guten Nerven. Doch nach all der Abbrucharbeit beginnt nun langsam die Aufbauarbeit. Das Gebäude wird vergrößert und Schritt für Schritt wieder ausgestattet. Zum Glück geht bisher alles nach Plan und unser Architekt, Herr Ostertag, tut alles dafür, dass dies auch so bleibt. Auch dafür herzlichen Dank.

Während dieser Zeit haben sich unsere Gruppen in Maria Magdalena und St. Nikolaus schon gut eingelebt. Sie fühlen sich willkommen in den Gemeinden und freuen sich über schöne Räume.

(September 2020)