Dambacher Abendgespräche

„Geld oder Leben“ oder die Macht des Geldes

Mittwoch, 14. November 2018, 19.30 - 21.00 Uhr

Als die Chinesen vor etwa 1000 Jahren das erste Papiergeld erfanden etablierte sich wohl die größte Glaubensgemeinschaft der Welt, die bis heute praktisch keine Ungläubigen zulässt. Denn nur durch unseren Glauben, unser Vertrauen kann Geld bestehen. Reale Werte dahinter gibt es nur noch wenige. Es ist ein noch funktionierendes Schneeballsystem. Und doch bestimmt es uns. Wir besitzen es eher weniger, als dass wir von ihm besessen sind. Mehr Schein als Sein im wahrsten Sinne des Wortes. Das Geld mischt sich nicht nur in Politik und Gesellschaft ein, sondern auch in Freundschaften und Familien und droht sie zu zerbrechen.

Wie viel Wert ist mir der andere?

Wir wollen dieser pekuniären Macht nachgehen. Woher kommt sie? Was macht sie mit uns? Wie mag es mit ihr weitergehen? In einem aktuellen Buch zum Thema läuft es auf die Frage hinaus „Geld oder Leben“?

Eine interessante Unterscheidung. Ein gesunder Umgang mit Geld bereichert das Leben – ansonsten wird es von diesem aufgefressen.

Referent: Volker Zuber, Pfarrer 


Mittwochs, monatlich 19:30-21 Uhr - Organisation: Frau Schöck, Tel: 720161

Referenten und Referentinnen aus der Region sprechen zu Themen aus Kultur, Politik, Wissenschaft und Religion und freuen sich darauf, Ihre Fragen zu beantworten. 

Download
Abendgespräche Oktober 2018 - April 2019
Abendgespräche 2018-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB